Einlegesohlen für Wanderschuhe

Die meisten Wanderschuhe werde mit einfachen Einlegesohlen verkauft. Wenn Sie perfekte Füße haben, kommen Sie damit wahrscheinlich aus. Allerdings gibt es bessere Lösungen, wenn Sie einen optimalen Tragekomfort haben möchten. Wenn Sie ein orthopädisches Problem, z.B. Senkfüße oder Spreizfüße, haben, sollten Sie in Ihren Wanderschuhen ohnehin orthopädische Einlagen verwenden.

Was tun, wenn die Füße bei Wanderungen immer schmerzen?

Wenn Sie bei Wanderungen (ausgenommen neue Wanderschuhe) schmerzende Füße haben, haben Sie wahrscheinlich die falschen Einlegesohlen. Zunächst sollten Sie zu einem Orthopäden gehen, damit dieser sich ihre Füße anschaut. Falls Einlagen erforderlich sind, erhalten Sie ein Rezept, mit dem Sie zu einem Orthopädietechniker gehen müssen. Der Orthopädietechniker macht einen Fußabdruck und stellt für Sie passenden Einlagen her. Wenn Sie gesetzlich versichert sind, müssen Sie eine relativ kleine Zuzahlung leisten.

Kann ich orthopädische Einlegesohlen von der Stange kaufen?

Wenn Sie ein Standardproblem haben, z.B. Senkfüße, und keine ungewöhnliche Fußform, kommen Sie vielleicht auch mit orthopädischen Einlegesohlen von der Stange aus. In jedem Fall sollten Sie aber zu einem Orthopäden gehen, damit der Orthopäde sich ihre Füße anschauen kann. Wenn Sie Einlagen brauchen, bekommen Sie, zumindest als Kassenpatient, ein Rezept, mit dem Sie dann zu einem Orthopädiemechaniker gehen. Zwar müssen Sie eine Zuzahlung leisten, aber die Kosten bleiben in einem erträglichen Rahmen. Wenn Sie noch nie Einlagen getragen haben, sollten Sie vielleicht mit maßgefertigten Einlagen anfangen. Sagen Sie dem Orthopädiemechaniker, dass Sie Einlagen zum Wandern benötigen. Sie können sich auch Einlagen für ein bestimmtes Paar Schuhe anfertigen lassen. Das hat den Vorteil, dass die Einlagen nicht nur zu ihren Füßen, sondern auch zu ihren Schuhen passen.

Empfehlung von Einlegesohlen



Ich fühle mich wohl ohne Einlagen, aber mein Orthopäde hat mir trotzdem Einlagen verschrieben?

Selbst wenn Sie völlig schmerzfrei sind, sollten Sie zumindest einmal Einlagen ausprobieren. Ihr Orthopädie hat Ihnen die Einlagen verschrieben, weil er ein Problem an ihren Füßen erkannt hat. Es kann durchaus sein, dass Sie noch keine Schmerzen haben, aber in Zukunft ohne Einlagen Schmerzen bekommen werden. Freuen Sie sich, dass Sie noch keine Folgeschäden haben und nutzen Sie die Gelegenheit, mit Einlagen dafür zu sorgen, dass dies so bleibt. Rücken- und Knieschmerzen sind übrigens neben Fußschmerzen die häufigsten Folgen von Fußproblemen und Blasen die mit Einlagen behoben werden können.

Ich habe neue Einlagen in meinen Wanderschuhen, aber jetzt schmerzen meine Füße! Was soll ich tun?

Sie müssen Einlagen zwar nicht einlaufen, aber ihr Fuß muss sich an die Einlagen gewöhnen. Zudem sollten Sie insbesondere bei Lederschuhen bedenken, dass durch die Einlagen die Position des Fußes im Schuh verändert wird. Deswegen müssen Sie, wenn Sie zum ersten Mal ein Paar Wanderschuhe mit Einlagen tragen, die Wanderschuhe neu einlaufen, damit sich das Leder neu anpassen kann.

Soll ich erst neue Schuhe oder erst Einlagen kaufen?

Wenn Sie bisher keine Einlagen tragen, sollten Sie zunächst klären, ob Sie Einlagen brauchen. Ist das der Fall, sollten Sie sich ein Paar Einlagen für Ihre Alltagsschuhe machen lassen und dann diese Einlagen verwenden, wenn Sie Ihre neuen Wanderschuhe ausprobieren. In den meisten Fällen ist es zwar kein Problem, nachträglich Einlagen in Wanderschuhe einzubringen, aber Sie vermeiden alle potenziellen Probleme, wenn Sie schon beim Schuhkauf die Einlagen besitzen, die sie später in den Wanderschuhen tragen möchten. Wenn Sie die Wanderschuhe gekauft haben, können Sie sich dann ein spezielles Paar Einlagen für die Wanderschuhe anfertigen lassen.

Ich brauche keine orthopädische Einlagen, will aber meine Füße mit Einlagen entlasten. Geht das?

Es gibt für Wanderer und Läufer diverse Einlegesohlen auf dem Markt, die eine dämpfende Wirkung haben. Wenn Sie einen sehr harten Wanderschuh haben, können Sie mit einer dämpfenden Einlegesohle den Tragekomfort deutlich verbessern. Geben Sie den Einlegesohlen ein wenig Zeit, denn Sie müssen einige Kilometer laufen, bevor Sie die Einlegesohlen nicht mehr spüren. Es ist völlig normal, dass sich auch sehr weiche Einlegesohlen zu Beginn wie Fremdkörper in den Schuhen anfühlen.

Ich habe ständig kalte Füße. Gibt es dafür spezielle Einlegesohlen?

Einlegesohlen mit isolierender Wirkung sind bei kühlen Außentemperaturen sehr nützlich. Sie lassen sich je nach Modell auch mit orthopädischen Einlagen kombinieren (unten die Isoliersohle, oben die orthopädische Einlage). Für absolute Frostbeulen gibt es auch beheizbare Sohlen. Für Wanderer sind diese Elektro-Sohlen kaum geeignet, nicht zuletzt weil die Wirkung nur solange hält wie die Batterie bzw. der Akku. Aber wenn Sie vielleicht als Fotograf oder Journalist den ganzen Tag in der Kälte darauf warten müssen, dass ein Promi sein Haus verlässt, können beheizbare Einlegesohlen ihre Füße vor dem Erfrierungstod retten. Auch bei Jägern, die oft stundenlang an einem Ort ausharren müssen, sind beheizbare Sohlen durchaus beliebt. Für Wanderer gilt: Lieber Schuhe mit Isolierung (Winter-Wanderschuhe) kaufen, dicke Socken anziehen und immer in Bewegung bleiben. Es ist unterwegs viel leichter, Füße warm zu halten als eingefrorene Füße aufzuwärmen.