Wanderschuhe von Zamberlan

Zamberlan LogoZamberlan ist ein italienischer Schuhhersteller, der im Jahr 1929 gegründet wurde. Giuseppe Zamberlan, der Firmengründer, erkannte in der Nachkriegszeit, dass die existierenden Wanderschuhe und Bergstiefel qualitativ auf einem sehr dürftigen Niveau waren. Zugleich entwickelte sich nach dem Krieg in Italien eine junge Bergsteiger-Szene mit hohen Ansprüchen. Zamberlan konnte sich mit hochwertigen Schuhmodellen etablieren und ist auch heute noch als Familienunternehmen aktiv. Die Produktpalette deckt mittlerweile viele Outdoor-Bereiche ab. Unter anderem stellt Zamberlan Alpinschuhe, Bergstiefel, Kletterschuhe und Wanderschuhe her. Aus einem kleinen italienischen Unternehmen ist in den letzten Jahrzehnteen ein international erfolgreicher Schuhhersteller mit einem sehr guten Ruf geworden.

Der 85. Geburtstag von Zamberlan

Viele Zamberlan-Schuhe werden immer noch in Italien hergestellt

Ein großer Teil des Zamberlan-Sortiments wird nach wie vor in Italien produziert. Das ist auch bei italienischen Familienunternehmen in der Schuhbranche heute keine Selbstverständlichkeit. Zamberlan hat eine treue Stammkundschaft, die vor allem an hoher Qualität und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis interessiert ist. Dadurch ist es möglich, bei der Herstellung der Schuhe jeweils die Lösung zu wählen, welche die beste Produktionsqualität liefert. Zamberlan ist zudem ein klassisches Familienunternehmen, in dem die Mitarbeiter eine enge Verbundenheit zur Marke haben. Viele Angestellte arbeiten schon seit vielen Jahren oder sogar Jahrzehnten für Zamberlan. Auch das trägt dazu bei, dass die Produktqualität außerordentlich hoch ist.

Der Zamberlan Sella GTX – Moderner Gore-Tex-Wanderschuh im klassischen Gewand

Der Zamberlan Sella GTX sieht auf den ersten Blick wie ein traditioneller Wanderschuh aus Leder aus. Und ganz falsch ist dieser Eindruck nicht, aber auch nicht ganz richtig. Der Zamberlan Sella GTX ist ein zwiegenähter Bergschuh, der jedoch mit einer Gore-Tex-Membran ausgestattet ist. Innen sorgt ein klassisches Lederfutter für einen sehr angenehmen Tragekomfort. Die Kombination aus Tradition und Moderne gelingt nur selten so hervorragend wie bei diesem Schuhmodell. Die italienischen Schuhdesigner haben es geschafft, das Beste aus den traditionellen Bergschuhen und den modernen GTX-Schuhen miteinander zu kombinieren. Nicht zuletzt sieht der Zamberlan Sella GTX auch noch großartig aus.

Die Historie von Zamberlan und deren Bergstiefel

Zamberlan Geschichte / Historie

Die Zamberlan Geschichte von 1929 – 2013

  • 1929: Giuseppe Zamberlan hat das Geschäft seines eigenen Schuhmachers angefangen: Wegen seiner großen Leidenschaft für Berge hat er versucht, bessere und zuverlässigere Produkte zu entwerfen. Er hat die revolutionäre Idee von Vitale Bramani, Gründer von Vibram® unterstützt, um eine Gummi Sohle zu entwickeln, die später die vorhandenen Sohlen auf seinen Schuhen ersetzen würde, die aus Leder mit Eisenknöpfen gemacht wurden.
  • 1967: Der Stil FUJIYAMA wurde für den japanischen Markt und 40 Jahre später wird dieser immernoch aktualisiert und erneuert.
  • 1970: Emilio, der Sohn, hat den Platz seines Vaters eingenommen und hat sich allmählich in die Richtung bewegt, ein respektierter lokaler Hersteller von einem nationalen und internationalen Lieferanten zu werden, der auf alle Weisen und Stufen durch seine Frau unterstützt ist.
  • 1973: Die Produktionsstätte wurden von Schio nach Pievebelvicino, am Fuß von Kleinen Dolomiten umgezogen. Es wurden ausserdem die ersten Verkäufe im Ausland, hauptsächlich in Japan und der UK, erreicht.
  • 1983: Neue und Leistungsfähigere Mittelsohlen, die MULTIFLEX und BIFLEX, die aus elastischem und leichtem Propylen gemacht sind, wurden eingeführt.
  • 1984: ALPIN LITE ist geboren worden und war zuerst auf dem britischen Markt und später dann auf vielen weiteren Märkten sehr erfolgreich.
  • 1985: Infolge der sorgfältigen Forschung hat Zamberlan eine spezielle Gerbentechnik entworfen, welche die natürlichen Eigenschaften von Atmungsaktivität und den Wasserwiderstand von Leder bewahrt: Die Marke HYDROBLOC® wurde konzipiert, um so eine gute Qualität bei Leder einzuführen.
  • 1986: Zusammen mit britischen Kunden hat Zamberlan einen spezifischen Schuh für den weiblichen Fuß geschaffen. Der Erste Schuh für Frauenfüße, als alle Schuhe noch Unisex oder Männerschuhe waren. Damit hatte Zamberlan einen Riesenerfolg gehabt und wurde auf der ganzen Welt bekannt.
  • 1988: In der Zusammenarbeit mit Vibram® hat Zamberlan einen exklusiven BIMESCOL mit doppeltem Dichtengummi entwickelt, der die Bodeneinflüsse wie kein anderer absorbiert hat.
  • 1989: Am 25. März wurde der Laden “von Zamberlan Mountainsport” eröffnet, welcher hauptsächlich Produkte von Zamberlan verkaufte.
  • 1990: “ENTDECKEN SIE DEN UNTERSCHIED” war Zamberlans Leitspruch und dieser war ein großer Erfolg in der Outdoor-Branche. Das Entdecken und Wissen des Unterschieds sind der Schlüssel eines Stiefels von Zamberlan.
  • 1992: Zamberlan ist in den Markt von USA eingetreten. Mit dem anfänglichen Stolz um die Hauptspezialisierung der Außenkette zu beliefern: REI, eine Verweisung für die ganze Industrie.
  • 1993: Zamberlan fing an, Wanderstiefel mit der berühmten und absolut revolutionären GORE-TEX® Membran zu erzeugen.
  • 1995: Zamberlan hat eine spezielle Methode entwickelt, den Gummirand, genannt Gummiverstärkungssystem, mit einem System so zu bearbeiten, dass der Stiefel den Gummi behält und nicht über die Dauer sich abschält.
  • 1996: Die Marke CIVETTA GT wurde ins Leben gerufen und wurde ein langfristiger Bestseller, der oft in vielen Ländern geschätzt wurde.
  • 1998: Zamberlan hat seine Zusammenarbeit mit Karl Bushby begonnen, dessen Plan war, eine Welttour zu Fuß, ohne Halt und völlig allein zu machen.
  • 1999-2000: Der Fabrikraum wurde mehr als verdoppelt, da die Bergung des historischen Hauptabzugsgrabens eingeschlossen wurde, der unter der Anlage stand.
  • 2000-2005: In den Jahren wo die Arbeitskraft im Ausland immer billiger wurde, hat Zamberlan störrisch seine Produktion in Torrebelvicino behalten und hat Italien als Hauptsitz immer aufrechterhalten.
  • 2002: Marco und Maria die Kinder von Zamberlan, die immer am Leben der Gesellschaft beteiligt worden waren, fangen an, die Unternehmung immer mehr durch sich zu führen. Ihre Hauptleidenschaften – die Berge und ihr Job – setzen Sie fort, um mehr zusammenzuwachsen.
  • 2005: Zamberlan hat seine Zusammenarbeit mit Cristina Castagna angefangen, der jüngsten italienischen Dame die über die 8000 Meter Grenze gehen möchte.
  • 2006: Die Produktionsstätten wurden erneuert, moderne architektonische Planung und traditionelle Materialien (Stein und Holz) wurden in ein sehr schönes Gebäude überführt. Zwei Spitzen, die durch eine tibetanische Brücke miteinander verbunden sind, wurden erstellt, um in der Sommerzeit klettern zu können.
  • 2007: Am 27. März wurde der neue Laden mit einer Fläche von über 450 m² eröffnet und außer Stiefeln von Zamberlan, wurden nun erstmalig auch eine riesige Auswahl anderer Qualitätsprodukte für den Berg präsentiert. Mara, die jüngste Tochter, trägt dafür die Verantwortung.
  • 2008: Eine kletternde Innenwand, die in diesem Bereich einzigartig ist, wurde gebaut, und die AZA Vereinigung wurde mit mehr als 100 Mitgliedern gegründet.  Die Zusammenarbeit mit Luca Vuerich, einem jungen und sehr viel versprechenden Alpinisten, wurde begonnen. Zamberlan ist nun in mehr als 40 Ländern vertreten und die Exportverkäufe sind mit weit mehr als 90% Umsatz ein großer Teil des Gesamtgeschäfts.
  • 2009: Zamberlan feiert seinen 80st Jahrestag! In demselben Jahr wurde der neue Zweig in den USA eröffnet.
  • 2010: Zamberlan wird für viele Internationale Preise nominiert, unter ihnen der Outdoor Industry Award 2010 für den TOFANE.
  • 2011: Großartige Eröffnung des neuen Berg- und Campingladens und des Zamberlan Bergzentrums XXL, mit einer der höchsten Kletterwände in Europa, 20 Meter hoch.
  • 2012: Die neue SPEED HIKING Kategorie wird ins Leben gerufen. Diese Schuhe sind eine neue Familie von sehr leichten und für hohen Leistung ausgestattete Schuhe gestartet.
  • 2013: Style 230 SH Crosser Plus GTX RR gewann den Editor Choice Award des Backpacker Magazines und als Anerkennung für ihre hervorragende Neuerung im Design, den Materialien und/oder der Leistung ausgezeichnet worden.